Slow Food ist eine weltweite Vereinigung von bewussten Genießern und mündigen Konsumenten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Kultur des Essens und Trinkens zu pflegen und lebendig zu halten.

Gefördert wird eine verantwortliche Landwirtschaft und Fischerei, artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Slow Food bringt Produzenten, Händler und Verbraucher miteinander in Kontakt, vermittelt Wissen über die Qualität von Nahrungsmitteln und macht so den Ernährungsmarkt transparent.

Slow Food ist eine Non-Profit-Organisation.

Förderer von Slow Food sind kleine und mittlere Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen sowie Institutionen, die sich der Philosophie von Slow Food in ihrer täglichen Arbeit verbunden fühlen, Kontakt zu gleich gesinnten Organisationen und Akteuren suchen sowie die Arbeit von Slow Food finanziell unterstützen wollen.
Slow Food schafft als Multiplikator und Initiator neue Kontakte zwischen den Förderern und bewussten Verbrauchern.

Eine Anerkennung als Förderer setzt eine eingehende Aufnahmeprüfung voraus, die jährlich aktualisiert wird.

Hier geht es zu Slow Food Freiburg

[spacer]

2 Kommentare
  1. Hallo Herr Halweg!
    Ihr Video finde ich klasse. Ich koche zwar gerne, bin aber kein gelernter Koch, denn dann würde ich sofort bei Ihnen anfangen. Die Idee das so zu machen finde ich aber klasse!

    Freundlich grüßt Sie
    Jörg Kubiak

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.